Wie Social Media Verbündete und Vorteile für Ihre SEO-Bemühungen haben?

SMM und Suchmaschinenoptimierung erhalten im Bereich des digitalen Marketings in der Regel einen eigenen Platz.

Und das sind ganz vernünftigerweise die beiden entscheidendsten Faktoren im Online-Marketing-Bereich.

Was wir jedoch nicht verstehen, ist, warum viele Unternehmen Social Media Marketing nicht als einen der einflussreichsten Verbündeten von SEO anerkennen.

Wollen wir sagen, dass Social Media Ihre Suchmaschinen-Rankings direkt fördert?

Die einfache Antwort könnte NEIN lauten!

Sie müssen erkennen, dass soziale Metriken wie Facebook-Likes und Twitter-Follower auf die Autorität des sozialen Profils hinweisen, aber nicht dazu beitragen, die Suchmaschinen-Rankings direkt einzugrenzen.

Unsere einfache Antwort ist sicherlich verwirrend. Wir sind jedoch fest davon überzeugt, dass SEO und smo starke Kollaborateure sind, deren Verbindung für den Erfolg des digitalen Marketings genutzt werden muss.

Lassen Sie uns tiefer graben und ausdrücken, wie SMM Ihre SEO-Strategie verdienen und rechtfertigen kann.

Die Beziehung zwischen sozialen Kennzahlen und SEO

Nehmen wir an, dass es in der Vergangenheit Experimente gegeben haben könnte, die die Verwendung von Social-Media-Metriken wie soziale Erwähnungen und Engagement-Level für Suchmaschinen-Rankings bestimmen.

Aber aufgrund der unvorhersehbaren und instabilen Natur von Smo und der schwachen Signale, die erzeugt werden, haben Profis die Versuche möglicherweise abgebrochen.

Dies wurde 2014 von Matt Cutts in einem Webmaster-Video gut ausgearbeitet. Er war damals Leiter des Webspam-Teams von Google und verriet, dass soziale Medien unvollständige Signale lieferten.

Außerdem können Suchmaschinenalgorithmen die Zuverlässigkeit und Autorität der Smo-Posts und des Profils nicht feststellen.

Gibt es dennoch einen indirekten Weg, wie Social Media das Suchmaschinen-Ranking beeinflusst?

Und dies wurde im Video von Cutt selbst verschönert.

Er sagte, dass Google alle Social-Media-Websites wie jede andere Website im Internet behandelt, was bedeutet, dass für Facebook, Twitter usw. dieselben Regeln gelten wie für andere Websites.

Vorteile von Social Media für Unternehmen

Eine verknüpfbare Chance

Da die meisten sozialen Medien aus Links zu anderen Websites bestehen, können Websitebesitzer und Inhaltsersteller sie verwenden, um ihre Inhalte zu bewerben.

Sie können eine bestimmte Mischung aus organischer und bezahlter Werbestrategie anwenden, um Ihre Zielgruppe zu maximieren.

So passiert das-

Wenn Sie Social Media nutzen, hat es möglicherweise unzählige Male gegeben, dass einige Artikel Sie beeinflusst haben.

Der Eindruck, den ein Artikel hinterlässt, zeigt sich in den Dingen, die Sie in den sozialen Medien teilen und kommunizieren. Möglicherweise verwenden Sie die Informationen aus dem Artikel oft in Ihren anderen Werken und geben dem Quellartikel eine Referenz.

Verstehe, dass Menschen sich nicht auf etwas beziehen können, wenn sie es nicht wissen. Social Media bietet Content-Erstellern die perfekte Gelegenheit, das Publikum zu motivieren und verlinkungswürdige Inhalte zu teilen.

Sie können durchaus zugeben, dass SMM vielen Websites und Personen Aufmerksamkeit geschenkt hat, die zuvor nicht bekannt waren. Markenerwähnungen erstellen

Angenommen, jemand oder etwas (Marke, Produkt, Dienstleistung, Einzelperson, Unternehmen usw.), das noch nicht von Google identifiziert wurde, bemerkt plötzlich viele Bemerkungen online. In diesem Fall beeinflusst es Google, sie als „Entität“ zu kategorisieren.

Dies sind einige einzigartige Umstände, die Ihr Suchmaschinen-Ranking verbessern können. Dies ist an den Kontext gebunden, in dem Sie erwähnt werden oder wie die Leute online über Sie sprechen.

Verstehen Sie, dass Sie nicht danach beurteilt werden, wie hoch Sie für eine Sache stehen, sondern was Sie als Einheit mit sich bringen.

Ihre Website wird also vielleicht gerade nicht für eine bestimmte Sache erwähnt, aber wenn man die Anzahl der Menschen sieht, die Ihnen vertrauen, können sie Ihr Unternehmen für dieses bestimmte Stück erkennen.

Dies wird als die Kraft der positiven Erwähnungen bezeichnet.

Dennoch müssen Sie sicherstellen, dass positive Erwähnungen nicht nur in den sozialen Medien, sondern in allen öffentlichen Foren erfolgen.

Sie können Ihr Markenmarketing mit Ihrer wahren Zielgruppe ankurbeln und positive Verstärkung und Kommunikation in den sozialen Medien inspirieren.

Soziale Medien für Suchanfragen

Sie können die Tatsache nicht übersehen, dass Menschen soziale Medien verwenden, um nach einem bestimmten Produkt oder einer bestimmten Marke zu suchen, und Ihre Zielgruppe ist nicht nur auf Google oder Bing beschränkt.

Wenn Sie Twitter betreiben, werden Sie feststellen, dass der Social-Media-Kanal mit seinen Trends, Hashtags, Insights und anderen Tools Ihnen eine perfekte Möglichkeit bietet, mit den potenziellen Kunden zu kooperieren und Ihre Inhalte für die Benutzer sichtbar zu machen.

Ähnliche Antworten finden Sie auf Pinterest und Instagram.

Wenn jemand mehr über Ihr Unternehmen erfahren möchte, wird er/sie wahrscheinlich Ihre Präsenz auf Facebook, Instagram, Twitter-Kanälen feststellen. Führen Sie eine schnelle Suche durch und entscheiden Sie, ob er/sie sich mit Ihrem Unternehmen befassen möchte oder nicht.

Im Jahr 2016 hatte Mark Zuckerberg erwähnt, dass „jetzt machen die Leute mehr als 2 Milliarden Suchanfragen pro Tag zwischen der Suche nach Personen, Unternehmen und anderen Dingen, die ihnen wichtig sind.“ – Quelle Techcrunch.

Facebook hatte sich zuvor auf eine Semantic-Graph-Suchmaschine zurückgezogen und eine echte Keyword-Suche gestartet, die bei mehr Suchanfragen nach Medienkanälen landete.

Twitter ist seit seinen Anfängen das führende Ziel für die Bevölkerung, um nach Suchanfragen zu strömen, insbesondere im Falle großer globaler Nachrichten. Die vollständige Post-Suche schien für Facebook funktioniert zu haben und das Abfragevolumen zu beschleunigen.

Die Idee von SEO ändern

Wir haben die Phase erreicht, in der SEO nicht nur auf die Google-Optimierung ausgerichtet ist. Wir müssen erkennen, dass sich die Suchmaschinenoptimierung auf smo ausdehnt und konvergiert.

Auch wenn Google sich über seinen Standpunkt nicht klar war, hat Bing auf der anderen Seite ziemlich positive soziale Metriken in seine Suchmaschinenalgorithmen aufgenommen.

Sie stimmen vielleicht zu, dass das Publikum, das über digitale Medienkanäle auf die Unternehmenswebsite gelangt, bereits in einem sehr pragmatischen Sinne mit dem Unternehmen interagiert hat.

Darüber hinaus bieten digitale Medien den Benutzern die Möglichkeit, sich stärker und überzeugender zu engagieren. Daher wird es nur effektiv sein, Ihre sozialen und medialen Kapazitäten zu erweitern und Markenbekanntheit und -wachstum hervorzurufen.

Ach! Da es im Web darum geht, Beziehungen aufzubauen, ein Publikum zu fördern und Ideen auszutauschen, helfen wir Ihnen, diese mit Leidenschaft auszudrücken.

Engagiere einen Agentur für digitales Marketing in Chandigarh um Ihre Markenautorität auf den wichtigsten sozialen Medienkanälen mit hochrelevanten, ansprechenden, gut recherchierten und einzigartigen Inhalten aufzubauen.



Source by Akshay Puri